Redebeitrag: Tatort Naziterror… versuchter Mord!

Wir dokumentieren hier unseren Redebeitrag auf der Solidemo „Tatort Naziterror… versuchter Mord!

Genoss*innen, Freund*innen und Bürger*innen,
in der Nacht von Freitag auf Samstag fand in Halle zum wiederholten Mal ein Übergriff von Neonazis statt. Auf der Peißnitz haben Nazis einen Menschen niedergestochen, der nur durch Glück überlebt hat. Wir erleben gerade eine neue Stufe der Eskalation. Die Brutalität des Angriffs lässt nur eine Schlussfolgerung zu: Das war versuchter Mord!
Gleichzeitig ist diese Tat nur ein neuer Höhepunkt der Realität in Halle und Sachsen-Anhalt. Wir erleben ein Klima zunehmender Enthemmung. Immer wieder werden Menschen Opfer rechter Gewalt. Nazis machen auch nicht davor Halt, ein achtjähriges syrisches Mädchen mit einer Bierflasche anzugreifen oder bei Menschen zuhause einzubrechen und sie zusammenzuschlagen – beides geschehen im April.
In diesem Klima, das durchaus an die 90er Jahre erinnert, ist jetzt ein Mensch fast umgebracht worden. Eine faschistische Ideologie nimmt Tote billigend in Kauf. Nazis morden – das ist Realität. Dabei ist vollkommen egal, ob man eine unpassende politische Meinung oder andere Hautfarbe hat – oder, wie geschehen, einfach zur falschen Zeit am falschen Ort ist. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es wieder Todesopfer rechter Gewalt gibt. Es könnte jede*n treffen. 
Wir möchten dem Betroffenen auf diesem Wege gute Besserung wünschen. Wir sind solidarisch mit allen Opfern rechter Gewalt. 
Gleichzeitig ist es aber notwendig, selbst zu handeln. Es gilt umso mehr, Nazis tagtäglich das Leben zur Hölle zu machen. Wer nichts tut, trägt eine Mitschuld, dass sie sich in der Gesellschaft wohlfühlen und Andere terrorisieren können.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s