Identitäre missbrauchen die Toten in Nizza, um nationalistische und menschenverachtende Ideologien auf die Straße zu tragen

Heute Nachmittag machte die sogenannte Kontrakultur Halle mit einer Aktion deutlich, wie menschenverachtend und nationalistisch ihre Ideologie ist.

Nachdem sie sich zunächst am Hallmarkt getroffen haben und unsere Anwesenheit bemerkt wurde, irrten sie erst mal eine Stunde durch die Stadt. Nach eingängiger Beratung hielten sie es anscheinend doch für sicherer ihre Aktion bei der Polizei anzumelden. Gefühlte Stunden später stellten sie sich dann mit einem Transpi und Pappkarten an den Boulevard und verbreiteten ihre Hetze gegen geflüchtete Menschen. Sie missbrauchten die Toten in Nizza, um gegen Menschen zu hetzen, die vor Krieg und Verfolgung fliehen. Unterstützung bekamen sie dabei u.a. von dem aus Österreich angereisten Martin Sellner (IB Österreich).

Doch bei diesem Affentheater blieben sie nicht ungestört. AntifaschistInnen kommentierten die Aktion mit lautem und entschlossenem Protest. Damit machten sie auch den umstehenden PassantInnen deutlich, um was es bei der Aktion der identitären RassistInnen ging. Zudem wurde ein Transparent hoch gehalten auf welchem „Montagsdemo, Brigade, Kontrakultur, AfD – Scheisze- Reclaim the streets“ zu lesen war. Durch die Unterbrechung fühlten sich die identitären Nazis sehr gestört und Sellner ging auf die AktivistInnen und deren Transpi los.

Das anwesende ZDF Fernsehteam dokumentierte die Aktion ebenfalls.

Für uns steht fest: Kein Fußbreit dem Faschismus. Alerta!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s