Vortrag: Der verzweifelte Schrei nach Revolution – Die rechtsradikalen Identitären in Halle

Jutebeutel, Aufkleber gegen „Islamisierung“, Transpiaktionen am Audimax. Die Identitäre Bewegung ist jüngst mit ihrem lokalen Ableger Kontrakultur erneut in Halle auf dem Campus in Erscheinung getreten. Ihr Ziel ist dabei der nichts weniger als die Revolution. Nicht anders ist die Kampagne „Ein Prozent“ zu verstehen, die darauf abzielt, eine „kritische Masse“ zu erzeugen, die das bestehende politische System beseitigt. Die Identitären träumen von ihrem 1968 – was nicht zuletzt durch ihren Hass auf 1968 begründet ist. Sie nutzen Aktionsformen der ehemals Neuen Linken und verkleiden diese in pseudointellektuellem Gewand. Die aufgesetzte „Intellektualität“ dient dabei vor allem auch dazu, die vereinzelten Träume von einer Wiederkehr des Nationalsozialismus zu kaschieren.

Anna und Arthur werden euch die Wurzeln der Identitären, ihre Aktionskonzepte, Aktionen und Vernetzung in die rechte Szene näher bringen. Besonderer Fokus liegt hierbei auf Aktionen und Aktivisten in Halle.


Dienstag, 15.11.2016 um 19 Uhr
Ort: Studentischer Aufenthaltsraum/Steintor-Campus, Adam-Kuckhoff-Straße 34 a


Die Veranstalter*innen behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Vortrag: Der verzweifelte Schrei nach Revolution – Die rechtsradikalen Identitären in Halle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s